CAD/CAM Verfahren für Kassel

Wir sind Ihre Spezialisten für das CAD/CAM Verfahren

Vor allem im Bereich der konservierenden und prothetischen Zahnmedizin ist das CAD/CAM Verfahren eine nützliche Methode, eine einwandfreie Behandlung zu garantieren. Einer der größten Vorteile ist, dass dieses Verfahren keinerlei Risiken besitzt und somit ausschließlich positive Auswirkungen auf die Zahnmedizin hat. Auch das Zahnarzt Zentrum in Kassel bietet das CAD/CAM Verfahren an. Den dortigen Zahnärzten ist es vorrangig wichtig, jeden Patienten zufriedenstellend zu behandeln. Aus diesem Grund macht das Team des Zahnarzt Zentrums Kassel regelmäßig Fortbildungen im Bereich der technologischen Fortschritte in der Zahnmedizin. Dank dieser Fortbildungen ist es Dr. Mangel und seinem Team möglich, jedem Patienten seine Wünsche zu erfüllen. Sind Sie am Thema CAD/CAM Verfahren interessiert? Dann können Sie sich hier über dieses informieren. Da wir uns im Zahnarzt Zentrum Kassel auch schon intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt haben, haben wir Ihnen hier die wichtigsten Informationen zu diesem zusammengesucht. Sollten Sie noch weitere Fragen haben, können Sie sich gerne bei uns im Zahnarzt Zentrum Kassel melden und unseren qualifizierten Mitarbeitern Ihre Fragen stellen.

Willkommen im Zahnarzt Zentrum Kassel

Herzlich willkommen!

Wir heißen Sie bei uns im Zahnarzt Zentrum Kassel sowie auf der Seite www.zahnarzt-zentrum-kassel.de ganz recht herzlich willkommen. Wir freuen uns, dass Sie sich für uns entschieden haben und möchten Ihnen auf unserer Webseite das gesamte Team des Zahnarzt Zentrum Kassel vorstellen. Zudem haben Sie hier die Möglichkeit, sich über jegliche Leistungen unserer Zahnärzte zu informieren. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich sowohl persönlich wie auch telefonisch jederzeit zur Verfügung.

Das Verfahren

Das CAD/CAM Verfahren

Das CAD/CAM Verfahren ist ein computergestütztes Verfahren, welches einerseits zur Konstruktion und andererseits zur Herstellung von zahnärztlichen Werkstücken, vorwiegend für die konservierende und prothetische Zahnheilkunde, dient. Dabei steht die Bezeichnung „CAD/CAM“ zum einen für „computer-aided design“ (CAD) und zum anderen für „computer-aided manifacturing“ (CAM). Zu Deutsch spricht man hier von einem computerhergestelltem Design bzw. Werkstück. Zusammenfassend kann man sagen, dass der Name des CAD/CAM Verfahrens sowohl für die digitale Konstruktion oder auch die Abformung steht und zum anderen die Herstellung von Zahnersatzteilen beinhaltet.

Das Verfahren selbst wird im Wesentlichen zur Herstellung von Inlays, Veneers, Kronen- und Brückengerüsten sowie in der Implantatprothetik angewandt. Alternativ zum CAD/CAM Verfahren werden in vielen Zahnarztpraxen in der Regel manuelle Verfahren angewandt. Diese haben jedoch den Nachteil, sehr ungenau und fehlerlastig zu sein, sodass wir uns im Zahnarzt Zentrum Kassel dazu entschieden haben, uns auf dem Gebiet des CAD/CAM Verfahrens weiterzubilden und dieses bei uns in der Praxis anzubieten.

Anwendung des CAD/CAM Verfahrens

Das CAD/CAM Verfahren ist noch immer nicht so verbreitet, dass es in ganz Deutschland in jeder Zahnarztpraxis angewandt wird. Vordergründig liegt dies vermutlich daran, dass die Gerätschaften, welche man für diese Methode benötigt, nicht sehr preisgünstig sind. Somit kann es vorkommen, dass ein einzelnes Gerät an die 35.000€ kostet. Insgesamt kann sich die Summe der Kosten für alle benötigten Geräte auf 80.000 beläuft. Dies ist eine enorme Summe, die nicht jeder Zahnarzt aufbringen möchte oder auch kann. Zudem entwickelt sich das Verfahren extrem schnell weiter, sodass in nicht allzu langer Zeit Geräte erneuert oder gar ausgetauscht werden müssen Hinzu kommt, dass viele Zahnärzte noch aus einer Generation stammen, in der Computeraffinität nicht sehr groß geschrieben war. Sie sind oftmals nicht dazu bereit, sich mit einer Technik auseinanderzusetzen, in die sie eine Menge Zeit und Arbeit stecken müssten, nur um sie noch ein paar Jahre zu gebrauchen. In einer neueren Generation wird sich diese Einstellung zur Technik jedoch vermutlich verändern, sodass sich die Anwendung des CAD/CAM Verfahrens in Deutschland weiter ausbreiten wir.

Wir im Zahnarzt Zentrum Kassel wenden das CAD/CAM Verfahren dagegen schon heute effektiv an. Wir besitzen schon seit einiger Zeit einige Erfahrungen auf diesem zahnmedizinischen Gebiet und freuen uns, auch Sie in diese Technik einzuweihen.

Unsere Leistungen

Leistungen des Zahnarzt Zentrum Kassel

Wir bieten Ihnen im Zahnarzt Zentrum Kassel folgende Leistungen bezüglich des CAD/CAM Verfahrens an:

  • Cerec Verfahren
  • Digitale Abformung
  • Abscannen der Zähne

Individuelle Patientenberatung

In einem individuellen Gespräch mit unseren Patienten bieten wir im Zahnarzt Zentrum Kassel vor jeder Behandlung, in der es denkbar wäre, das CAD/CAM Verfahren anzuwenden, ein intensives Beratungsgespräch über dieses an. In diesem Beratungsgespräch wird der Patient zunächst darüber aufgeklärt, was das CAD/CAM Verfahren ist und warum wir ihm anbieten, dieses anstelle eines manuellen Verfahrens anzuwenden. Dies ist sehr wichtig, da viele besagtes Verfahren aufgrund seiner Neuentwicklung noch nicht kennen. Im nächsten Schritt erläutern wir dem Patienten wie die Behandlung mithilfe dieser Methode abläuft und sprechen gegebenenfalls auch über mögliche Kosten, die dieses Verfahren mit sich bringt.

Abrechnungsmöglichkeiten

Die Abrechnung des CAD/CAM Verfahrens

Prinzipiell ist es so, dass es für das Abscannen, also das Abfassen der momentanen Situation des Patientenmundes, eine Gebührenposition gibt. Dies ist die 0065 in der GOZ (Gebührenordnung für Zahnärzte). Diese Gebührenposition wurde im Zuge der Entwicklung des CAD/CAM Verfahrens neu angelegt und kann von den Zahnärzten angesetzt werden. Ansonsten berechnen wir im Zahnarzt Zentrum Kassel das Zahnersatzstück, für welches das CAD/CAM Verfahren angewandt wird, analog, sodass es letzten Endes für das Verfahren alleine einen geringen Zuzahlungspreis der Krankenkassen gibt.

Die Vorteile dieses Verfahrens

Vorteile des CAD/CAM Verfahrens

Beim CAD/CAM Verfahren handelt es sich um ein sehr modernes Verfahren. Zudem handelt es sich hier um eine patientenfreundliche Methode, die es dem Patienten ermöglicht, sich zu entspannen. Überdies arbeitet das CAD/CAM Verfahrens sehr passgenau. Dadurch, dass mehrere Schritte in einem stattfinden, besteht beim CAD/CAM Verfahren zudem eine Minimierung der Arbeitskette. Dies erspart sowohl uns wie auch dem Patienten etliche Arbeitsschritte und hat den Vorteil, dass weniger Fehler passieren und das Verletzungsrisiko für den Patienten geringer ist. Neben der Passgenauigkeit hat die verringerte Anzahl an Arbeitsschritten den Vorteil, Zeit einzusparen.

Entstehung des CAD/CAM Cerfahren

Geschichtlicher Hintergrund

Die ersten Überlegungen über das CAD/CAM Verfahren fanden in den 1970er Jahren statt. Dabei galt der französische Wissenschaftler Francois Duret als Vater der dentalen CAD/CAM Technologie . Er war zudem derjenige, der zu seiner Zeit experimentelle Forschungsarbeiten in Gang setzte, welche sich vor allem ab dem Jahr 1980 enorm weiterentwickelten. Diese Entwicklung ging im Grunde einher mit dem Cerec-Verfahren, welches eine enorme Wichtigkeit für das CAD/CAM Verfahren hatte.

Seitdem hat sich im Bereich des CAD/CAM einiges verändert. Dabei haben sich primär die Gerätschaften des Verfahrens in den letzten Jahren stark weiterentwickelt. Innerhalb der letzten 20 Jahre hat man für dieses Verfahren bereits 4 Generationen entwickelt. Im Schnitt sind das ungefähr alle 5 Jahre eine neue Generation des Verfahrens. Anhand dessen sehen Sie, dass noch eine ganze Menge Forschungsbedarf besteht, welcher jedoch zur jetzigen Zeit noch relativ schnell umgesetzt werden kann. Dabei wurde sowohl die Passgenauigkeit sowie auch die Anwendungsfreundlichkeit mit jeder Generation immer besser und genauer.

Zukunftsprognose

Auch in den nächsten Jahren wird es bezüglich der Entwicklung des CAD/CAM Verfahrens keinen Stillstand geben. Das bedeutet insbesondere, dass sich die Gerätschaften immerzu weiterentwickeln werden. Dieses Phänomen ist vergleichbar mit der Entwicklung eines Autos: Nach und nach wird es regelmäßige neue Entdeckungen geben, die das Gefährt noch besser machen. Dabei ist es durchaus möglich, dass die Geräte im Laufe der Zeit preisgünstiger werden, sodass das Verfahren in nahezu jeder Zahnarztpraxis angewandt werden kann. Zusätzlich wird sich das Verfahren auch fachlich gesehen ist zu vermuten, dass sich der Einsatzbereich dieser Geräte sich noch um einiges ausdehnt, sodass beispielsweise in der Implantologie viel mehr möglich ist, als es heute bereits der Fall ist.