Füllungen für Kassel

In Kassel haben Sie die Möglichkeiten, im dortigen Zahnarzt Zentrum Ihre Zähne behandeln zu lassen.

Regelmäßiges Zähneputzen ist Pflicht für gesunde Zähne. Dennoch kann trotz dessen Karies entstehen und schmerzhafte Löcher verursachen. Das Zahnarzt Zentrum Kassel bietet mehrere professionelle Verfahren, um Karieslöcher zu füllen. Das Zahnarzt Zentrum für Kassel verarbeitet ausschließlich hochwertige Füllungen bei der Verwendung modernster und bester Technologien aus Deutschland. Das Leistungsspektrum der Füllungen ist weitreichend und umfasst einfache Standardfüllungen aus Standardmaterialien wie Zement oder Kunststoff sowie erstrangige Inlays aus Keramik oder Goldlegierungen. Auf unserer Webseite informieren wir Sie sehr gern ausführlich zum Thema Füllungen. Im Folgenden haben wir einige Informationen zu diesem Fachgebiet für Sie zusammengestellt, wodurch Sie allgemeine Informationen zu unseren Leistungen, zu unseren Behandlungsabläufen sowie zu unserer Technik und zu den eventuell anfallenden Kosten erfahren.

Seien Sie herzlich willkommen im Zahnarzt Zentrum Kassel

Herzlich willkommen!

Wir begrüßen Sie herzlich in unserem Zahnarzt Zentrum Kassel und freuen uns Ihnen Auskünfte über unser Leistungsspektrum und im Speziellen über die Therapie mit Füllungen geben zu dürfen. Sollten sich trotz der hier gegebenen Informationen Fragen ergeben, beantworten wir diese gern jederzeit telefonisch oder bei einem vereinbarten Termin persönlich. Wir freuen uns schon, Sie individuell beraten zu können.

Diese Leistungen bieten wir Ihnen

Unsere Leistungen bei Füllungen

  • Zementfüllungen
  • Vollkeramikfüllungen
  • Keine gesundheitlichen Bedenken durch amalgamfreie Behandlungen
  • Inlays aus Vollkeramik oder Gold
  • Schnelle Terminvergabe
  • Erstklassige Ergebnisse
  • Substanzschonende Arbeitsweise
  • Ersparnis des lästigen Silikonabdrucks durch das Cerec-Verfahren

Was sind Füllungen?

Was wir unter Füllungen verstehen und was wir zu bieten haben

Mit einer Zahnfüllung wird ein Loch im Zahn versorgt. Nach dem Säubern des Zahnlochs von Bakterien, Karies und alten Füllungsresten etc. wird dieses vorbereitete Loch mit entsprechenden Materialien dauerhaft so verschlossen, dass ein Fortschreiten der Erkrankung gestoppt wird und der Zahn seine mechanisch ursprüngliche Belastbarkeit wiedererlangt. Füllungen sind die häufigste Tätigkeit in einer zahnärztlichen Praxis. Wir haben heute mit modernen Materialien und Techniken die Möglichkeit, hochästhetisch, substanzschonend und minimalinvasiv zu arbeiten. Bei Inlays wenden wir das Cerec-Verfahren an, bei dem wir durch eine digitale Abtastung der Zähne dem Patienten den Abdruck aus Silikon oder Ähnlichem ersparen.

verschiedene Füllungsformen

Man unterscheidet zwei Gruppen von Füllungen: Zum einen die plastischen Füllungen aus Amalgam oder Kunststoff, die direkt in den Mund des Patienten eingebracht werden, zum anderen gibt es Einlagefüllungen, die nach einem Abdruck im Labor als ein Stück aus Keramik oder aus einer Goldlegierung hergestellt werden und anschließend in den Zahn einzementiert oder eingeklebt werden. Wir vom Zahnarzt Zentrum Kassel bevorzugen die Einlagefüllung, weil wir hier einfach ein exakteres und ästhetisches perfektes Ergebnis erschaffen können. Die Erhaltbarkeit und Kaustabilität ist im Bereich der Keramik ebenfalls deutlich höher. Plastische Füllungen bieten hingegen den Vorteil, dass wir sie in nur einer Sitzung einsetzen können und damit nur wenig schleifen müssen. Die Kosten sind außerdem geringer.

Einsatzbereich von Füllungen

Unser Einsatzbereich

Füllungen kommen bei jeglichen kariösen Defekten, die über das Anfangsstadium der Karieserkrankung hinausgehen, zum Einsatz. Der Zahnschmelz kann die durch die Bakterien verlorengegangenen Mineralien nicht selbst regenerieren und muss daher durch körperfremde Substanzen repariert werden. Es lässt sich aber glücklicherweise sagen, dass das Kariesrisiko über die Zeit rückläufig ist. Die Risikogruppen polarisieren sich zu einer geringen Gruppe der besonders stark betroffenen Patienten und zu einer breiten Masse mit wenigen oder gar keinen Kariesproblemen. Zu einer besonderen Risikogruppe gehört das Milchzahngebiss bei Kindern im Vorschulalter. Weltweit ist Karies bei Kindern eine der häufigsten chronischen Erkrankungen. Häufig sind aber auch ältere Menschen von Karies betroffen, denn im Alter bildet sich das Zahnfleisch zurück, wodurch die Wurzeln freigelegt werden. Diese sind bei weitem nicht so widerstandsfähig gegen Karies wie der Zahnschmelz. Wie Sie gegen den Karies vorgehen können, erklären wir Ihnen anhand der folgenden Behandlungsschritte.

Behandlungsablauf

Der Ablauf der Behandlung mit Füllungen

Der Verlauf der Behandlung ist grundlegend von der Wahl des Materials abhängig.

Bei Kunststofffüllungen muss zuerst die Diagnostik durchgeführt werden, wobei in Erfahrung gebracht wird, welcher Zahn betroffen ist, ob es eine vorige Füllungsbehandlung gab oder ob es sich um einen neuen kariösen Defekt handelt. Dann müssen Karies und alte Füllungsanteile entfernt werden. Im Folgeschritt wird der Schmelz mit einer Säure angeraut, das Loch verklebt und der Kunststoff wird schichtweise in den Zahn eingegossen. Die Oberfläche wird nach dem natürlichen Vorbild restauriert. Im abschließenden Schritt erfolgt eine Kontrolle des Zusammenbiss mit dem gegenüberliegenden Zahn sowie eine Politur der Füllung.

Wünscht der Patient ein Inlay, wird ebenfalls zunächst die Karies entfernt und gegebenenfalls eine Aufbaufüllung gelegt. Anschließend folgt eine Abschleifung mit Diamantinstrumenten und eine mechanische oder digitale Abformung. In einem Zwischenschritt wird die Farbe eines Keramikinlays geprüft. Ist alles gewährleistet, verkleben wir das Werkstück und schützen zu guter Letzt den Zahn vor weiteren Kariesbefällen mit einem Fluoridlack.

Unsere Beratungsleistung für Füllungen

Wir klären Sie zunächst über Ihren Befund auf, erläutern Ihnen die Problematik und die Notwendigkeit der Behandlung und vermitteln verschiedene Füllungsalternativen. Zudem informieren wir über die Vor-und Nachteile und die Kosten der einzelnen Verfahren. Darüber hinaus geben wir Ihnen die Möglichkeit, sich Inlays und andere Füllungen anhand eines Modells anzuschauen. Ferner erhalten Sie einen Kostenvoranschlag und ausreichend Bedenkzeit sowie genügend Möglichkeiten umfangreich Fragen zu stellen.

Kostenübernahme der Krankenkassen

Kosten der Füllungsbehandlung

Jeder gesetzlich krankenversicherte Patient hat Anspruch auf eine Standardtherapie in Form von Zementfüllungen, die komplett von der Krankenkasse übernommen wird. Darüber hinaus gibt es sog. Mehrkostenfüllungen, bei denen Sie nicht Ihren Krankenkassenanspruch verlieren, sondern nur den Mehraufwand durch höherwertiges Material in Rechnung gestellt bekommen. Besonders edle Versorgungen, wie sie bei Inlays der Fall sind, werden von der Krankenkasse nicht übernommen. Sie sind reine Privatleistungen.