Vollkeramische Behandlung in Kassel

Das Zahnarzt Zentrum Kassel hat einen Schwerpunkt in der vollkeramischen Behandlung gesetzt.

Viele Patienten kommen mit dem Wunsch nach einem einwandfrei ästhetischen Lächeln ins Zahnarzt Zentrum Kassel. Wir verfügen über eine Vielzahl von Möglichkeiten, Ihnen wieder zu einem strahlend weißen Lächeln zu verhelfen. Eine dieser Möglichkeiten stellt die prothetische Behandlung dar. Dabei haben wir es uns zum Ziel gesetzt, die Zufriedenheit unserer Patienten an oberste Stelle zu setzen. Wir möchten, dass Sie sich mit Ihrem Lächeln wohlfühlen und unser Zahnarzt Zentrum Kassel zufrieden verlassen können. Hier haben wir für Sie zunächst einige Aspekte aufgearbeitet, die wir zum Thema vollkeramische Behandlung als wichtig empfinden. Dazu gehören unter anderem die Risiken einer Behandlung der generelle Behandlungsablauf.

Wir begrüßen Sie ganz herzlich!

Seien Sie herzlich willkommen im Zahnarzt Zentrum Kassel.

Wir begrüßen Sie auf der Webseite www.zahnarzt-zentrum-kassel.de. Hier haben Sie die Möglichkeit, sich über das breite Leistungsspektrum des Zahnarzt Zentrums Kassel zu informieren. Wir haben Ihnen zu allen zahnmedizinischen Gebieten Informationen zusammengesucht und bieten Ihnen die Möglichkeit, sich sowohl über unser Team und seine Behandlungsmethoden sowie über die Leistungen selbst zu informieren. Bei Fragen zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns gerne schriftlich oder telefonisch. Auch ein Besuch im Zahnarzt Zentrum Kassel ist selbstverständlich eine Option, um Fragen zu klären.

Dir Vorteile unseres Zahnarzt Zentrum Kassel

Die Vorteile unseres Zahnarzt Zentrums

  • Die Zahnärzte des Zahnarzt Zentrum Kassel ermöglichen Patienten dank genauster Analyse der Zahnfarbe ein besonders ästhetisches Ergebnis.
  • Wir arbeiten grundsätzlich nur mit der Vollkeramik.
  • Hierzu bieten wir unseren Patienten das Cerec 3D-Verfahren an.
  • Wir bieten Ihnen eine Teilzahlungsmöglichkeit über bis zu 6 Monate.

Die Leistungen unseres Zahnarzt Zentrums Kassel

Leistungen bei einer vollkeramischen Behandlung

  • Einzelkronen
  • Veneers
  • Brücken
  • Voll- und Teilkronen
  • Kombinationen von festsitzendem und herausnehmbaren Zahnersatz
  • vollkeramische Teleskopkronen
  • vollkeramische Suprakonstruktion
  • vollkeramische Aufbauten

Was ist eine vollkeramische Behandlung?

Die vollkeramische Behandlung

Unter der vollkeramischen Behandlung ist die Anfertigung eines Zahnersatzes aus Keramik zu verstehen. Bei der vollkeramischen Behandlung unterscheidet man zwischen zwei Teilgebieten: der Oxidkeramik und der Silikatkeramik.

Vorteile dieser Methode

Der Vorteil bei vollkeramischen Behandlungen liegt primär in der Ästhetik. So ist es mit einer Vollkeramik möglich, dem Aussehen der noch vorhandenen, natürlichen Zähne relativ nahe zu kommen. Das liegt daran, dass die Keramik aufgrund ihrer Transparenz das Licht durch den Zahn scheinen lassen lässt, so wie es auch beim natürlichen Zahn der Fall ist. Dadurch können vor allem im Oberkieferzahnbereich mit der vollkeramischen Behandlung bemerkenswerte Ergebnisse erzielt werden. Die Alternative zu dieser Behandlungsform wäre eine Behandlung mit Metall, das wiederum das Licht nicht durchlassen und den Zahnersatz als dunklen Fleck inmitten der natürlichen Zähne zurücklassen würde. Hinzu kommt, dass die Oberfläche vollkeramischer Prothetiken weniger Plaque ablagert als andere Prothetiken. So werden die natürlichen Zähne geschützt. Zudem besitzen vollkeramische Kronen eine einwandfreie Biokompatibilität, die in erster Linie Allergikern zugutekommt. Des Weiteren ist von Vorteil, dass die Keramik weit weniger Kosten verursacht als andere Materialien. Dabei ist es aber nicht so, als würden geringere Kosten auf eine verkürzte Haltbarkeit oder minderwertiges Material hindeuten – eher auf leichter lieferbare Materialien.

Entwicklung der vollkeramischen Behandlung

Entstanden ist die Vollkeramik und somit auch die vollkeramische Behandlung in den 1970er Jahren. Das routinierte Anwenden solcher Behandlungen begann jedoch erst sehr viel später. So fing man erst in den 1980er Jahren damit an, weitere Forschungen bezüglich der Vollkeramik anzustellen. Uu einer Standardbehandlung wurde die vollkeramische Behandlung erst in den letzten Jahren. Auf diese Weise wurde die Behandlung fehlender Zähnen mithilfe von Goldlegierungen immer weiter abgelöst. Hinzu kommt, dass sich auch etliche andere Materialien, nicht nur in der Zahnmedizin, enorm weiterentwickelt haben. Auch die Klebstoffe, mit denen wir einen Zahnersatz innerhalb des Mundes eines Patienten festigen, konnten weiterentwickelt und verbessert werden.

Lassen Sie sich bei uns beraten

Das Beratungsgespräch

Uns ist es wichtig, jeden Patienten vor einer Behandlung ausführlich zu informieren. Aus diesem Grund bieten wir jedem Patienten vor der Behandlung ein individuelles Beratungsgespräch an, bei dem ihm mögliche Behandlungsalternativen zur Wahl gestellt werden. Dieses Gespräch ist vor allem vor einer vollkeramischen Behandlung wichtig, da es einige Alternativmöglichkeiten gibt, die der Patient in Betracht ziehen sollte. Damit der Patient sich nicht von Informationen erschlagen fühlt, geben wir ihm am Ende des Gespräches noch Informationsmaterial und -broschüren mit auf den Weg. Dazu erhält der Patient außerdem einen Kostenplan über die Behandlungsformen. Auch das ist wichtig, da die Entscheidung zu einer Behandlungsform in vielen Fällen auch abhängig von den finanziellen Möglichkeiten ist.

Kostenübernahme durch die Krankenkassen

Für die allgemeine Prothetik besteht in der Regel ein Festzuschusssystem. Im Falle einer vollkeramischen Behandlung liegen die Kosten jedoch weit über dem Betrag, den das Festzuschusssystem vorsieht. Dadurch entsteht für den Patienten bei dieser Behandlung Mehrkosten, für die er selbst aufkommen muss. Im Zahnarzt Zentrum Kassel bieten wir dem Patienten hierfür ein spezielles Teilzahlungssystem an, das es ihm ermöglicht, den kompletten Rechnungsbetrag innerhalb von sechs bis zwölf Monaten in kleineren Raten zu zahlen.

Risiken einer Behandlung

Risiken der vollkeramischen Behandlung

In manchen Fällen besteht bei einer vollkeramischen Behandlung das Risiko, einen Nerv zu verletzen. Das hat den Grund, dass bei dieser Behandlungsform mehr vom Zahn abgetragen werden muss als bei alternativen Methoden. Zum anderen besteht das Risiko, dass es zu Abplatzungen bei verblendeten Kronen kommt. Aus diesem Grund raten wir im Zahnarzt Zentrum Kassel vor allem Knirscherpatienten von einer vollkeramischen Behandlung ab. Zudem sollten Allergiker zunächst sicherstellen, dass sie auf keinen der Inhaltsstoffe des Klebers allergisch reagieren.